Gemeindestruktur Konkret

Gemeindestruktur Konkret

Rolf J. Dietz – Marl - 03.2017

Organisation – *Eingesetzt von der Gemeinde oder Aposteln oder Afsehern (Ämter) **Nur ab den Zeitpunkt der Einsetzung. *Nicht jeder hat einen Amt.

1. Regionalaufseher oder Gemeindeleiter (gr., episkopos: Aufseher) – Männlich.

2. Gemeindeleiter oder Organisationehelfer und Konfliktlösung (gr., presbyteros: Ältester) – Männlich.

3. Wohlfahrt und andere organisatorische Bereiche (gr., diakonos: Helfer).

Berufungen (Eph 4,11) – *Alle geisterfüllten Christen, bekommen eine langfristige Berufung **seit der Bekehrung, nach dem Maße der Leistungsfähigkeit jedes einzelnen (diese Berufungen sind unterschiedlich ausgeprägt und werden entwickelt im laufe der Zeit).

**Die Gemeinde sollte die Berufung jedes einzelnen erkennen und fördern.

1. Missionare, Gemeindegründer, “multitalentiert” (gr. Apostolos, ausgesandter).

2. Ermahner, Lehrwächter/Theologen (gr., Profetas,die Gemeinde ermahnen, auf der Wahrheit zu bleiben).

3. Evangelisten (gr., Evangelistas, Leute zu Jesus bringen).

4. Hirte, Seelsorger (gr., Poimenas, schwache unterstützen).

5. Lehrer (gr., Didaskalous, der Gemeinde das Wort lehren).

Sondergaben – **unregelmäßige und unvorhersehbare fähigkeiten die *anhand Gebet und Fasten empfagen werden.

* = Die Art und Weise wie und wann einer zu dieser Position kommt.

** = Wann bzw., ab wann, unter welcheer Autorität es geschieht.

1, 2, 3, 4 = mögliche Kombinationen, da jeder eine Berufung hat, nicht immer ein Amt oder Sondergabe.

Wichtige Bemerkung: meistens sind diese Aufgaben ehrenamtlich.


Diesen Artikel kommentieren
 Neuladen, wenn Sie das Captcha nicht lesen können
Schreiben Sie den Text des Bildes ab.(Muß-Felder)
Share:  Add to Facebook Tweet This Add to Delicious Submit to Digg Stumble This